Top Voice
Maria Gottenhuber

Maria Gottenhuber

Ich bin LinkedIn Top Voice

Ich freue mich riesig, von nun an eine „LinkedIn Top Voice“ zu sein – und das für mein Herzensthema  Nachhaltigkeit. Wie schön ist es, Anerkennung zu bekommen – vor allem wenn sie unverhofft und unerwartet kommt!

Vor einem Jahr habe ich meinen Blog „SinnSache“ (www.sinnsache.at) gestartet und seitdem stetig und mit viel Herzblut gepostet. Ich möchte Impact haben, ich möchte – mit vielen anderen – eine nachhaltige Welle auszulösen. Ich möchte immer mehr Menschen zu einem nachhaltigen Leben inspirieren. Meine Beiträge richten sich sowohl an Privatpersonen als auch an Unternehmen, wo der Hebel betreffend Nachhaltigkeit enorm ist.
Das ist auch der Grund, warum ich beschlossen habe, meine 20-jährige Erfahrung in Industrieunternehmen – verknüpft mit meiner Leidenschaft und Expertise für Nachhaltigkeit – als Beraterin zur Verfügung zu stellen. Es geht um Strategie, um Kennzahlen, um Berichte, um Risikomanagement, um Wertsteigerung, aber auch darum, Führungskräfte und Mitarbeiter abzuholen und auf die nachhaltige Reise mitzunehmen – welch eine schöne Verbindung zu meiner früheren Tätigkeit als Finanz-und Controlling-Leiterin.

Meine Zusammenarbeit mit dem Terra Institute geht übrigens auch auf meine Beiträge auf linkedIn zurück. Evelyn Oberleiter – eine der Gründerinnen – und ich, haben uns durch meine „SinnSache“ kennengelernt. Das Terra Institute – eine seit 13 Jahren existierende Beratungsagentur für nachhaltige Entwicklung mit Sitz in Südtirol – besteht aus 40 Mitarbeitern, die wie ich dafür brennen, den Planeten Erde für den Menschen lebenswert zu erhalten.

Ein ganz großer Dank geht heute speziell an meine Familie, die mich auf meinem Weg begleitet, bestärkt und unterstützt. Wie oft bekomme ich von ihnen Impulse, an die ich selber noch gar nicht gedacht habe. Die drei sind meine kleine, nachhaltige Blase, die mir viel Energie gibt. Und last but not least, wie oft bin ich dankbar, dass Michael meine Artikel Korrektur liest, manchmal den roten Faden noch zu Ende denkt und ich dann den Beitrag mit einem guten Gefühl hochladen kann.

Vielen Dank an Bernhard, den ich für die Beratung von Unternehmen im Nachhaltigkeitskontext gewinnen konnte. Wir haben schon in der Vergangenheit super zusammengearbeitet und tolle Ergebnisse erzielt. Nun freue ich mich auf neue gemeinsame Projekte zusammen mit dem Terra Institute. Bernhard gibt mir Zuversicht, wenn mir die die sozial-ökologische Transformation der Welt wieder einmal zu langsam geht. 🙂

Besonders freue ich mich über meine Community auf linkedIn und ihre vielen wertschätzenden Kommentare und persönlichen Nachrichten. Sehr bedeutend sind auch die vielen stillen Leser:innen, die sich von mir inspirieren lassen; jüngst waren es mehr als 23.000 :-).

Wenn jeder von uns jeden Tag etwas nachhaltiger lebt, dann gibt mir das Zuversicht, dass wir die Transformation schaffen können.

Beitrag teilen

Warum ist eine nachhaltige Entwicklung von Unternehmen notwendig?

Ab 1.1.2023 werden Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern und 40 Mio € Umsatz oder 20 Mio € Bilanzsumme einen Nachhaltigkeitsbericht erstellen müssen. Dieser wird Teil des prüfungspflichtigen Lageberichts sein.*

Wer frühzeitig den Nutzen erkennt, ist klar im Vorteil. Fängt man zu spät mit den Maßnahmen an, ist dies meist mit höheren Kosten, größerem Aufwand und Reputationsverlust verbunden:

Nutzen